Ausgewählte Referenzprojekte

 

RICOSTA Schuhfabriken GmbH  in Donaueschingen (www.ricosta.de)

  • seit dem Jahre 1998: Einführung, Pflege und regelmäßig Betreuung des implementierten Umweltmanagementsystems als bestellter Umweltmanagementbeauftragter 
  • Aufbau und erfolgreiche Zertifizierung eines Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 bzw. EG-Öko-AuditVO (EMAS) 
  • RICOSTA ist die erste bzw. einzige Kinderschuhfabrik in Europa, die ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem betreibt.
  • Projektleitung zur Einführung und Zertifizierung des Arbeitsschutzmanagementsystem OHSAS 18001
  • Bestellung als Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen 
  • seit 2016: Einführung und anschließende Zertifizierung des ETI-System (Ethical Trading Initative) in der gesamten RICOSTA-Gruppe und in zwei ukrainischen Steppereien, die ausschließlich für RICOSTA arbeiten. 

Die Ethical Trading Initiative (ETI) ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Gewerkschaften und nicht staatlichen Organisationen (NGOs), der sich für verbesserte Lebens- und Arbeitsbedingungen von Arbeitern und ihren Familien einsetzt. Die Initiative konzentriert sich auf Unternehmen, die Waren für Konsumgütermärkte herstellen, zuliefern oder verkaufen. ETI-Mitglieder müssen sich an einen Kodex für Arbeitsrichtlinien halten, der auf den Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) basiert. 

 

RICOSTA CIPGYÁRTÓ KFT   

  • im Jahre 2002 wurde in Zusammenarbeit mit der ungarischen Consulterfirma "ConsAct" aus Budapest ein Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 bzw. EMAS eingeführt. 
  • 2010/2011: An zwei weiteren Produktionsstandorten der RICOSTA-Gruppe (Polen und Rumänien)  wurde ebenfalls ein Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001 eingeführt. 
  • Durchführung der jährlichen internen Audits an allen Standorten der RICOSTA-Gruppe 

Straub-Verpackungen GmbH in Bräunlingen und Blumberg (www.straub-verpackungen.de) 

  • im Jahre 2000 Einführung, Pflege und regelmäßige Betreuung des Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 bzw. EG.Öko-Audit
  • Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen 
  • 2013: Mitwirkung im Aufbau und in der Einführung der folgenden Managementsystemen:
    - FSC (Forest Stewarship Council) und 
    - Energiemanagement ISO 50001 
  • Betreuung und Ausbau eines integrierten Managementsystem (ISO 9001, ISO 14001 und ISO 50001)  

ZF Friedrichshafen AG  (www.zf.com)  

  • Beratungstätigkeit im Bereich Umwelt- und Arbeitsschutz (ISO 14001 und OHSAS 18001) 

  • Durchführung von internen Arbeitssicherheits- und Umweltschutzaudits

  • Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen (u.a. Umgang mit Gefahrstoffen) 

  • Aufbereitung von Schulungsunterlagen und statistischen Daten des Umwelt- und Arbeitsschutzes.

 

Daimler AG Werk Sindelfingen  (www.daimler.com)

  • Schulung von der Energiemanagementbeauftragten und den Energiekoordinatoren hinsichtlich der Normanforderungen aus dem Energiemanagementsystem (ISO 50001) 
  • Ermittlung und Identifizierung von Energieeinsparpotentialen 

 

Aesculap Tuttlingen (www.aesculap.de)

  • Beratungstätigkeit im Bereich Umwelt- und Arbeitsschutz (ISO 14001 und OHSAS 18001) 
  • Durchführung von internen Arbeitssicherheits- und Umweltschutzaudits

  • Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen 

  

Coats Thread Germany GmbH in Bräunlingen (www.coats.de)

  • ab dem Jahr 2010: Bestellung als Fachkraft für Arbeitssicherheit und Umweltmanagementbeauftragter 

 

ALEGOS Rechtsanwaltskanzlei, Frankfurt/Main  (www.alegos.de): 

  • Durchführung von Mitarbeiterschulungen zur Umsetzung des Qualitätsmanagementsystems ISO 9001
  • Verschlankung des Qualitätsmanagement-Handbuches
  • Durchführung von internen Audits zur Vorbereitung von Zertifizierungsaudits nach ISO 9001

 

econec economic new energy concepts, Donaueschingen  (www.econec.de): 

  • Beratung des Qualitätsmanagementsystems ISO 9001
  • Analyse und Verbesserung einer qualitäts- und kundenorientierten Unternehmensführung (ISO 9001, Kapitel 5.2.1) 

 

Landratsamt und Stadtverwaltung Freudenstadt:

  • Schulung von internen Auditoren mit folgenden Themenschwerpunkten:  Stellenwert, Planung, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von internen Audits sowie Überwachung der sich daraus ergebenden Maßnahmen

 

Straub Druck+Medien AG, Schramberg  (www.straub-druck.de):

  • in den Jahren 2004 bis 2009: bestellter Umweltmanagementbeauftragter
  • Begleitung der Zertifizierung des Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 einschließlich Erstellung einer In- und Output-Bilanz, Kennzahlen, Durchführung der Umweltbetriebsprüfung und Erstellung eines Umweltschutzberichtes. 
     

Verein Bildung - Druck, Papierverarbeitung und Medien in Baden-Württemberg e.V., Ostfildern (www.bildung-bw.de) und Fa. swiss PostSolutions GmbH, Bamberg (www.ghp.de) 

  • Unterweisungen der Qualitäts- und Umweltmanagementbeauftragten zu REACH (Chemikalienverordnung) und GHS (Globally Harmonized System)

 

DEKRA Akademie GmbH (www.dekra-akademie.de):

  • Schulungen von Führungskräften und Beauftragten im Bereich Qualitätsmanagement (ISO 9001), Umweltmanagement (ISO 14001 und EMAS-III), Energiemanagement (ISO 50001),  Integration von Managementsystemen, Optimierung von Handbüchern und Einführung von nachhaltigem Management. Kursprogramm und Termine finden Sie hier http://www.dekra-akademie.de/akademie/,navigation_id,122.html



TREVIRA AG (www.trevira.com)

  • Schulung und Ausbildung von internen Auditoren für Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagementsysteme

 

Bischof+Klein (www.bk-packaging.com):

  • Schulung und Ausbildung von Energiemanagementbeauftragten und internen Auditoren gemäß ISO 50001 



IGBCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (www.igbce.de)

  • Präsentation im Rahmen einer Auftaktveranstaltung bezüglich der Einführung und Pflege eines Umwelt- und Gesundheitsschutzmanagementsystems.

 

Ebmpapst  St. Georgen GmbH & Co. KG (www.ebmpapst.com)

  • Durchführung von externen Lieferanten-Audits im Automotivbereich gem. VDA

 

Leidolt GmbH Gottmadingen

  • Einführung und Pflege des Qualitätsmanagementsystems nach ISO/TS 16949

 

Motor Challenge ein Pilot-Projekt der EU-Kommission:

(www.motor-challenge.de/de/teilnehmer/partner.php)

  • Mitwirkung im externen Projektmanagement 

 

NaturEnergie, regenerativer Stromanbieter aus Grenzach-Wyhlen bei Basel / Rheindelden (www.naturenergie.de). Das von Natur-Energie organisierte und vom Volker Angres, Leiter der ZDF Umweltredaktion moderierte NaturEnergie-Forum, wurde, so die berichtende Presse, durch die Referate von verschiedenen Wirtschaftsjournalisten, dem ehemaligen Trainer des SC Freiburg Volker Finke, Vertreter der Erzdiözese Freiburg und auch durch ASQUM consulting, zu einem prägenden und konstruktiven Beitrag im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit gekürt. Dabei ging es in erster Linie um die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit regenerativer Stromquellen.